Lombok: 3 Tage Guide für Teresgenit und die Umgebung

Der Norden von Lombok hat viel zu bieten, aber eine große Auswahl an unterschiedlichen Unterkünften, die besonders schön sind gehört leider nicht dazu. Eine große Ausnahme gibt in Teresgenit und diese heißt Rinjani Mountain Garden. Die beiden Schwaben Roland und Toni (Irmgard) haben hier einen paradiesischen Ort erschaffen und sind der Heimathafen für eure Aktivitäten der nächsten drei Tage.

Am ersten Tag spürt ihr die meditative Wirkung von Teresgenit

Wenn ihr über Bangsal nach Lombok einreist und euch für das Rinjani Mountain Garden entscheidet, lasst euch den Transport im Vorfeld von Roland organisieren, um nicht in die Fänge der Transportmafia zu gelangen. Nach einer ein- bis zweistündigen Fahrt erreich ihr eure Unterkunft und werdet von Toni begrüßt. Sie zeigt euch euer Häuschen und ihr habt genug Zeit um den Ort und die Tiere kennen zulernen, die besten Käsespätzle Lomboks zu genießen oder den Rest des Tages am wundervollen Naturpool zu verbringen. Allen die bereits ein paar Reisetage hinter sich haben kann ich nur empfehlen einfach die Füße auf der eigenen Terrasse hochzulegen und die traumhafte Aussicht zu genießen. Saugt die natürliche Ruhe dieses Ortes in euch auf und befreit euch von der Hektik des Alltags.

Der zweite Tag gehört den Wasserfällen und Reisterrassen

Ihr startet nach einem leckeren deutschen Frühstück um neun Uhr und erkundet die anliegenden Reisterrassen. Zu empfehlen sind auf jeden Fall Schuhe die nass werden können und euch etwas Stabilität bieten. Zum einen sind die Pfade durch die Reisterrassen sehr schmal, zum anderen verläuft ein Teil der Strecke mitten durch den Fluss. Wenn es euch angeboten wird, nehmt auf jeden Fall Rocko mit. Er kennt den Weg, ist ein lustiger Zeitgenosse und wird euch sicher durch den einheimischen Dschungel geleiten. Die Wanderung zu den Wasserfällen Sindang Gila und Tiu Kelep führt durch den Dschungel in dem ihr mehr über die Tier- und Pflanzenwelt erfahrt. Danach geht es ein ganzes Stück steil bergauf und die Mittagshitze wird euch bestimmt zu schaffen machen. Eure Mühe wird aber mit einer traumhaften Aussicht auf die Reisterrassen belohnt und das kühle Bad unter den gewaltigen Wassermassen ist ein einmaliges Erlebnis. Die Wanderung dauert etwa sieben Stunden, sofern ihr den ganzen Weg hin und auch wieder zurück lauft. Roland und Toni holen euch aber auch gerne in Senaru ab, sodass ihr nur den Hinweg bewältigen müsst.

Nachdem ihr euch mit einem Mittags-Snack gestärkt und etwas ausgeruht habt, könnt ihr den Abend im hauseigenen Restaurant ausklingen lassen oder den Kontakt zu den Einheimischen Sasaks im Norden von Lombok suchen. Auf Wunsch organisiert Roland einen traditionellen  Sasak-Abend. Bei Musik  verbringt ihr diesen zusammen mit den Einheimischen am Lagerfeuer. Es wird gegessen, getanzt und gesungen. Die ganz mutigen können sich sogar beim Fackellauf versuchen.

Tag drei wird zur Entdeckungstour

Reißt ihr nach eurem Aufenthalt weiter in den  Osten von Lombok, dann solltet ihr den Tag damit verbringen die Gegend um Teresgenit weiter zu erkunden. Direkt hinter dem Gelände des Rinjani Mountain Garden verläuft ein kleiner Weg, der euch über Reisterrassen in unterschiedliche Sasak-Dörfer führt. Die Dörfer befinden sich abseits der üblichen Touristentouren, die Freundlichkeit der Einwohner ist hier noch ehrlich und herzlich. Fahrt ihr nicht in den Osten, dann solltet ihr den Tag nutzen und in die Hochebene des nahe liegenden Sembalun-Tals fahren. Roland fährt euch mit dem Pick-Up hin und zeigt euch, wie der Gemüseanbau auf 1400m funktioniert.  Vom Sembalunpass aus könnt ihr einen großartigen Panoramablick über die Berglandschaft genießen, während ihr die frisch gepflückten Vulkan-Erdbeeren verspeist. Durch den Regenwald und vorbei an Bananenplantagen geht es dann weiter in Richtung Hafen mit Blick auf die Insel Sumbawa. Nach einem Besuch der Königsgräber können auf der Rückfahrt noch die riesigen Brettwurzelbäume bestaunt werden.

Optional: 3 Tage Vulkan-Trekking auf Lombok

Seid ihr auf der Suche nach dem besonderen Kick, dann könnt ihr Rolands Kontakte nutzen und eine Drei-Tages-Tour buchen um den Gunung Rinjani auf Lombok zu erklimmen. Die Besteigung des zweitgrößten Vulkans Indonesiens kann ein riesen Abenteuer werden, sofern ihr den richtigen Tour-Anbieter auswählt. Wie genau die Trekkingtour verläuft und was ihr sonst noch beachten solltet, könnt ihr im Reiseblog homeiswhereyourbagis.com nachlesen.

Genießt die Ruhe und Gastfreundlichkeit im Norden Lomboks. Hier könnt ihr die Insel und ihre Bewohner noch sehr ursprünglich und unverfälscht erleben.

2 Comments

  • Annika sagt:

    Hallo ihr beiden,
    das kling alles sehr schön, könnt ihr mir sagen, wie man das Rinjani Mountain Garden buchen oder kontaktieren kann? Ich kann leider keine Homepage und auch keine Kontaktdaten finden.
    Viele Grüße
    Annika

    • Jan Eisenkrein sagt:

      Liebe Annika,

      wir haben zwar die Telefonnummer nicht mehr, aber du kannst einfach eine Mail an rinjanigarden@hotmail.com schreiben. Kann etwas dauern bis die beiden Antworten, da es da oben kein Internet gibt. Einer der beiden fährt aber öfters Mal zum nächsten Ort um die Mails zu checken.

      Liebe Grüße
      Jan

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*